In der Nähe Restaurant Kamýk

Denkmal des Dichters Karel Hynek Mácha - Hospital

Doksy
(0,61km)

Im sog. Hospitalgebäude, das ursprünglich als Armen- und Waisenhaus diente, befindet sich zurzeit das Karel Hynek Mácha Museum.

Kirche des Heiligen Bartholomäus, Doksy

Doksy
(0,72km)

Die Kirche wurde in den Zeiten des böhmischen Frühbarocks erbaut. Ein Bestandteil des Portalhauptaltars aus den Jahren 1670 – 1680 bildet die Statuette der hl. Maria von Montserrat.

Mácha See

Doksy
(0,99km)

Die größte Wasserfläche Nordböhmens ist Máchovo jezero.

Berg Borný

Doksy
(2,19km)

Der Berg Borný ist ein Basalthügel mit einer Höhe von 446 m.

Naturreservat Břehyně-Pecopala

Doksy
(4,00km)

Dieses Nationale Naturreservat erstreckt sich nordöstlich und östlich vom See Máchovo jezero.

Höhle Braniborská

Doksy
(5,28km)

Westlich von Staré Splavy in einem Wald mit vielen romantischen Schluchten verbirgt sich Braniborská jeskyně. Es handelt sich um einen Sandsteinüberhang, der 44 m lang, 12 m tief und 6 m hoch ist.

Dorfdenkmalschutzgebiet Žďár

Doksy
(7,43km)

Žďár ist ein malerisches Dorf, das sich an der Grenze des Naturschutzgebiets Kokořínsko etwa 8 Kilometer von dem bekannten Erholungsort – Máchovo jezero befindet.

Burg Houska

Blatce
(9,13km)

Die Burg Houska wird dank ihrer ursprünglichen gotischen Kapelle als europäisches Unikat bewertet.

Zkamenělý zámek

Mseno
(10,39km)

Die Felsenformation Zkamenělý zámek befindet sich 8 km nordwestlich von Mšeno.

Kirche der heiligen Barbora, Zahrádky

Zahradky
(11,12km)

Die Kirche der heiligen Barbora steht südöstlich von Zahrádky.

Schloss Zahrádky

Zahradky
(12,11km)

Das Schloss Zahrádky liegt inmitten der Parkanlage am Rand einer Sandsteinebene wunderschön situiert.

Eduard Held Museum

Zakupy
(12,81km)

Eine einzigartige Exposition über die Herstellung von Faschings- und Karnevalsartikeln.

Museum Bělá pod Bezdězem

Bela pod Bezdezem
(12,85km)

Das Museum in Bělá pod Bezdězem befindet sich im Schlossgebäude. Die Exposition umfasst vor allem Urgeschichte und Geschichte der Region Podbezdězí.

Schloss Bělá pod Bezdězem

Bela pod Bezdezem
(12,87km)

Das Schloss in der Gemeinde Bělá pod Bezdězem wurde am Ort der ursprünglichen Festung in den Jahren 1582 – 1615 erbaut. Am Ende des 17. Jhs. wurde es im Barockstil neugestaltet.

Kirche der heiligen Maria Magdalena, Holany

Holany
(13,01km)

Die Spätbarockkirche der heiligen Maria Magdalena bildet zusammen mit dem Barockpfarrhaus eine Dominante der Gemeinde Holany.

Teichsystem Holanské rybníky

Holany
(13,11km)

Das Gebiet wird von einem System von 23 Teichen gebildet, die der Bach Bobří mit Wasser versorgt. Die Teiche wurden wahrscheinlich während des 16. und 17. Jahrhunderts angelegt.

Schloss Zákupy

Zakupy
(13,13km)

Das geräumige Schloss diente in der zweiten Hälfte des 19. Jhs. als Sommerresidenz des ehemaligen österreichischen Kaisers Ferdinand I. Es ist nicht nur das Kaiserappartement zu besichtigen, sondern auch der Speisesaal und die Kapelle, wo der Thronfolger Franz Ferdinand d´Este die Fürstin Žofie Chotková heiratete.

Teich Milčanský

Holany
(13,89km)

Der Teich Milčanský gehört zu dem System Holanské rybníky, zu dem 23 Teiche zählen. Sie werden mit Wasser von Bach Bobří versorgt.

Pokličky

Kokorin
(14,77km)

Die Felsenformation Pokličky befindet sich 5 km westlich von Mšeno und ist ein Bestandteil des geschützten Landschaftsgebietes Kokořínský důl.

Stadtmuseum Mšeno

Mseno
(14,82km)

Das Stadtmuseum befindet sich in den Räumen des 2. Rathausgeschosses in Mšeno. Es handelt sich um eine Zweigstelle des Regionalmuseums Mělník.